Kirschkuchen LOW CARB glutenfrei

Nachdem wir mit Kirschen beschenkt worden sind, musste ich heute einfach einmal wieder LOW-CARB backen. Dieses Rezept ist leider nicht AIP-tauglich und auch nicht PALEO. Bei Kind und Kegel ist es auf jeden Fall sehr gut angekommen!

Zutaten für den Boden:
100g Kokosmehl
60g Mandelmehl teilentölt (z.B. von DM)
120g Butter
6 Eier
100g Low-Carb Süße (z.B. Sukrin)
1 TL Weinsteinbackpulver‘
etwas Vanillepulver

Zutaten für die Topfenmasse:
250g Speisetopfen
1 Ei
etwas Süße – je nach Geschmack
Vanille, etwas Zimt

Zutaten für die Streusel:
30g Mandelmehl
30g Mandeln gerieben
30g Butter
etwas Süße – je nach Geschmack
etwas Vanille, Zimt

und 200g Kirschen nicht vergessen

Zubereitung:
weiche Butter, Süße und Eier schaumig schlagen. Kokosmehl, Mandelmehl, Backpulver und Vanille daruntermischen. Die Masse auf ein kleines Blech streichen.
Für die Topfenmasse den Topfen und das Ei verrühren, etwas Zimt und Vanille dazu und auf den Teig streichen. Dann mit Kirschen belegen. Für die Streusel Mandelmehl, Mandeln, Butter und Süße vermischen und auf den Kuchen verteilen.

Nährwerte pro Stück (bei 12 Stück):
(als Süße wurde Sukrin verwendet (Erythrit))
234 kcal
17,2g Fett
5,1g KH
12g Protein

Kalorien könnten eingespart werden indem man z.B. Magertopfen verwendet und die Streusel weglässt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.